Menschen-Fischer

Fischer Thomas_000001Thomas Fischer, 29.04.1953, Öffentlichkeithoroskop 12:00 nach Thorsten Krawinkel (sein Tipp, wenn keine Geburtszeit vorliegt, geprüft, sehr lehrreich, aber doch kein echter AC) … trotzdem entfalten durch die Haus 10 Affinität auch hier, caleidoskopisch, die Astrologie ihre ganze Kraft: Staunen & Wunder!

Liebe Leser,

da haben wir so einen (nur einen!) Klartextsprecher*, dem Himmel sei Dank:

http://www.zeit.de/serie/fischer-im-recht

Aber es passt nicht allen, daß er Klartext redet, insbesondere der FAZ-Grande Berthold Kohler wird ihm die Zerlegung seines Über-Ichs (mit der Kraft des Skorpion-Mondes) in aller Eitelkeit übel genommen haben:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-02/medien-luegenpresse-journalismus-strafrecht-fischer-im-recht

so daß er jetzt gegen Deutschlands einzigen öffentlich frei und sogar gut denkenden Richter vorgeht:

http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/wie-thomas-fischer-deutschlands-bekanntester-strafrichter-seine-arbeit-macht-14120606-p3.html

Das ist natürlich schade, ein Kleinkrieg unter den Gazetten: zumal die FAZ als einzige Zeitung online auf Klarnahmen besteht: was sehr sinnvoll ist. Aber die Zeit hat Fischer.

Man beachte die Merkur/Venus rückläufig Konjunktion im Widder dieses Sprach- und Gedankenkämpfers in den Fußstapfen von Karl Kraus …

Dieser Mann wird nicht weichen (Stier – Revier), bis er das Land verändert hat: Gott sei´s „gelobt, getrommelt und gepfiffen“, (wie mein Mathe-Lehrer – Gott sei seiner Seele gnädig! – in Bad Säckingen, der mir mal eine Ohrfeige gab, den Unterricht auflockernd ständig zum Besten gab … ) …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

* Sloderdijk, Krebs,  ist auch einer auf anderer Ebene … aber auch er schreibt für die ZEIT… Solange Frank Schirrmacher, Jungfrau – maximum respect – auf Erden wirkte, war die FAZ auch Astrologie-zugetan!

Das fehlt jetzt … Die ZEIT ist zu machthungrig, um Esoerik zu dulden, und säuselt gern in Giovanni di Lorenzos (er wählt hier und in Italia und ist doppelter Europäer: typisch Fische!) Priester-Handschrift den Kanon hintergründiger Lenkung.

Und die Süddeutsche ist sowieso scientistisch …

Aber man spürt, daß die Dinge sich ändern werden – „times they are a changing … “ … Wir Zeitgenossen sind beteiligt und haben Anteil: also können wir verändern. Basta! :-) …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s