Hundert Jahre Einstein

Liebe Leser,

gerade kann man es in jeder Zeitung lesen, wie Zeit und Raum sich seit Einstein zu einer vierten Dimension verbiegen:

IMG_7299Zitat: Nürnberger Nachrichten, 25.11.2015

So bilden sich Mythologeme. Dabei hat erst neulich der Papst der theoretischen Physik, Hawking – der sich die Löcher in den 70ger Jahren selbst ausgedacht hatte, verkündet: „There ain´t no such thing as black holes.“

Die Navigation wäre mit Einsteins Rechnung verloren; – GPS – das Satteliten-Navigations-System, hat so hohe Toleranzen, die auch täglich justiert werden müssen, da wäre ein relativistischer Effekt völlig unterhalb jeder Genauigkeit. Kann jeder auch im Netz nachgucken.

IMG_7273

Foto Termin ©

„Dunkle Materie“ ist nur das (freilich große) Feigenblatt einer riesigen kosmologischen Erklärungslücke, die vor allem Einsteins Theorie widerlegt – man will Geld für große Projekte: Genialität im team heißt das Motto: „So ein Einzelgenie wird es wohl nicht mehr geben … „: auf in den Kollektivismus: mit dem wissenschaftlichen Traum vom team wird der kommunistische Gleichheitsgedanke Weltreligion: da wir zum Mars fliegen können, ist auch auf der Erde jedes Experiment erlaubt.

Die Einsteinsche Relativitätstheorie fußt auf einem logischen Fehler.

Und genau das macht die Formel E = mc2 – die ja Einsteins eigentliche Autorität ausmacht – obwohl sie aus dem vorletzten Jahrhundert entwickelt ist (siehe Jochen Kirchhoff, „Räume, Dimensionen, Weltmodelle“, Drachen-Verlag 2007) – zur Zauberformel der Energieumwandlung, aus der die Menschen natürlich sofort Waffen produziert haben, die an einen Wiederaufbereitskreislauf und  – verlogen „zivile Nutzung“ von Atomkraft gebunden ist.

Menschen, die die Installation von solchen Waffensystemen und/oder damit kreislaufenden Kraftwerken beschließen, sind tatsächlich kriminell, betreiben zwischen Demokratie und Mafia das Geschäft des alten Adels, der sich mit Waffen zu Turnieren schlagen läßt, wenn der Demos des Vollkes mit Hilfe militaristischer & heuchlerischer Presse irre wurde; ethisch kriminell allein schon deshalb, weil beinahe-Auslösung der Eskalations-Automatismen erwiesermaßen mehrfach bereits vorkammen („Able Archer“ 1985 z.B.), und man also weiß, daß es in den Warnsystemen quasi spukt. In Deutschland jedenfalls – das sei unseren freiheitskämpfenden Brüdern & Schwestern im Osten einmal gesagt, denn wir hatten auch eine Revolution – konnten die Kernkraftwerke nur mit wahren Prügelorgien gegen die eigene westdeutsche Bevölkerung durchgesetzt werden: eine ähnlich heroische Zeit, wie der Mauerfall sogar auch mit Toten und Opfern. Der Rest davon ist die Grüne Partei, deren relative Macht immerhin hinreichend ist, die Landschaftsvernichtung zu bremsen.

Vor wenigen Tagen war anlässlich der gesprengten Strommasten nach der Krim die Stimme eines ukrainischen Kraftwerksbetreibers im Radio, daß unvorhergesehene Abschaltungen bei ukrainischen Kern-Kraftwerken gefährlich seien – doch was erst die vorhergesehen! – denn Tschernobyl war/ist ja bekanntlich ein außer Kontrolle geratener Probealarm bei Merkur rückläufig.

Wie kommt es nur, daß das Genie gefeiert wird, aber die Früchte seines Schaffens mit ihm selbst zumindest moralisch nicht in Verbindung gebracht werden? Das kommt von der schwarzen Magie und der zentralen Lüge im System, weswegen die Magie ja schwarz ist, die den Eingeweihten des inneren Zirkels, jene, die die tiefsten Geheimnisse der Theorie hüten – wohlbekannt ist: die ganze Theorie fußt auf Voraussetzungen, die ihrem Ergebnis widersprechen: sie braucht das statische Weltall, und bleibt deshalb statisch.

Hat Einstein selbst das gewußt?! War er in seine eigene Theorie eingeweiht? Ich glaube nicht; oder doch – weil er ja halbwegs zugrunde legen mußte, worum es in der Physik geht, und dann jedoch den Kontakt zur Realität verlieren mußte, weil die Manipulation der Materie so verführerisch war, daß die Ontologisierung der Mathematik, die seitdem herrscht, nicht weiter auffällt, obwohl gerade da genau hingeschaut werden sollte.

Die Relativitätstheorien sind der geniale Taschenspielertrick eines großen Zauberers, der durch die Selbsttäuschung Einsteins wirkt – und – typisch Fische – massensuggestiv wirkt – und das spielt auch (und ganz sicher nicht für´s GPS – und auch die NASA berechnet, so wird gesagt, nach Newton) für unsere Wirklichkeit praktisch „nur“ auf geistiger Ebene eine Rolle: weil wir in einer Schachtel-Theorie gefangen sind, und gleich wie der Mann im Aufzug verwirrt werden über unsere zeitliche Position in der Welt, die ja ganz relativ sein soll, mit uns in der Mitte des Alls umgeben nur vom Licht der Vergangenheit.

Umkehrung dieser Theorie ist: hoffnungslos glauben machen, daß, wenn wir in die Sterne schauen – was bald wieder möglich sein wird, falls die Menschheit zu Sinnen kommt – wir dort oben nur die Vergangenheit sehen, statt wahre Zukunft.

Die Quantentheorie mit ihren instantanen Energiefeldern spricht aber diesbezüglich eine andere Sprache und öffnet damit wieder das Tor ins Dasein der Gegenwart: auch physisch real empfangen wir nicht nur das Licht der Sterne, die wir sehen, sondern sind durch Verschränkung mit ihnen in universeller Gegenwart jetzt verbunden. Denn obwohl die Quantentheorie nur Wahrscheinlichkeiten berechnet, gibt es doch den wirklichen Effekt der Quantenteleportation. Der Transport von Energiequanten von Raum & Zeit unabhängig. Dr. Anton Zeilinger hat das in Wien wunderbar ausgeführt und allgemeinverständlich aufgeschrieben. Mag sein, daß wir damit in einem Wissenschafts-Modus verharren, der immer noch Szientismus ist, und Zeilingers Versuche führen bisher auch nur konsequent in die Kryptik: Verschlüsselungstechnik. Man weiß nicht recht, was mit dem Wunder beginnen. Philosophisch ist´s noch nicht erfasst.

Die Bedeutung dieser Experimente – an deren Ausarbeitung Einstein mit Podolski und Rosen selbst gearbeitet hatte – könnte vielleicht dermaleinst karmisch verantwortlich wieder rückgängig machen, was das Bewußtseinsgefängnis der Relativitästheorie für die Menschheit angerichtet hat – es dauert aber länger, bis Mythologeme sich wandeln …

Es ist für Laien nahezu unmöglich, den Kategorialirrtum der Relativitästheorien zu durchschauen und zu bewerten, schlicht, weil niemand damit rechnet, daß die Zentren der Macht die Lüge bewußt verwenden, und weil in der Regel sofort eine magische Zerstreuung in Details und Gleichnisse erfolgt, Mathematizismen – die ihren guten Werkzeugcharakter wie in einem Kinderspiel eingebüßt haben, weil man in quasi geozentrischer Manier unzulässig einen Parameter von vornherein fixiert denkt, um den sich dann alles herumbiegen muss, wie Zeit & Raum …

Ein Hinweis darauf, daß man Gott sei Dank nervös ist, war jener Grand Sasso Aufstand der Tunneltechniker des CERN, wonach man schneller gemessen haben wollte, als das Licht, und der Kabel war dann locker und hatte die ganze Mannschaft 2 Jahre an der Nase rumgeführt … Warum kann ich sowas nicht glauben :-) … ? Und seht, selbst Fachleute können glauben, alles sei falsch … :

„Die Vereinigung von Raum und Zeit zu einer „Raumzeit“, mehr das Werk Minkowskis als Einsteins, ist wieder ein Produkt des Mathematismus. Der qualitative Unterschied von Raum und Zeit wird wegdekretiert. Mathematisch kann man die Zeit als eine Koordinate des Raums darstellen, aber in Wirklichkeit ist sie es nicht. Die drei Raumkoordinaten kennen ein Nebeneinander, die Zeit kennt nur ein Nacheinander. Ein Nebeneinander verschiedener Zeiten wird zwar von Einstein postuliert, ist aber eine inhaltslose, mystische Vorstellung.“ (Walter Theimer, Die Relativitätstheorie, Lehre, Wirkung, Kritik, Graz 2005 S. 176)

So spricht der das Mythische offenbar verachtende Theimer, weil er denkt, dies sei inhaltslos. Gerade darum können wir sicher sein, der er die Physik objektiv beurteilt – gleichwohl – Schelling weiß, daß: – erst da das Tor aufgeht …

Zur Konjunktion Merkur/Saturn für gründliche Denker (die auch Einstein im Horoskop hatte) …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s