„No Problem“ auf Jamaika

Liebe Leserinnen und Leser,

Nürnberg, 20:17 – unten das Wappen Jamaikas, das auch auf den Münzen zu finden ist. Das erste Mal seitdem Usian Bolt (Löwe) in Peking alle hinter sich gelassen hat, taucht die Insel wieder in den internationalen Schlagzeilen auf:

Jamaica Gleaner News Online – Monday | April 20, 2009

Allerdings negativ. Ein zwanzig Jahre alter dummer Junge wurde nach acht Stunden Geiselnahme auf dem Flughafen von der Polizei überwältigt. Grund für uns, sich mal das Horoskop dieses schönen Landes anzugucken.

wappen-jamaikas

Außen die aktuellen Transite, im inneren Kreis das „Geburtsbild“ Jamaikas vom 6.8.1962 9:38 EST Kingston:

jamaica

Schon mal bemerkenswert, dass Jamaika eine Löwe-Sonne ist. Es gibt auf Jamaika, soweit ich weiß, im Papine-Tiergarten, einem Stadtteil von Kingston, einen altersschwachen Löwen, ansonsten aber ist der jamaikanische Löwe eher dieses Symbol:

flagge-ethiopia

Dies ist die Flagge Äthiopiens und der letzte Kaiser Äthiopiens, Haile Selassie …

haile-selasie1

… der 1975 von seinem kommunistischen „Nachfolger“ oder dessen Schergen ermordet wurde, ohne dass dies zu nennenswerten Verbesserungen für das äthiopische Volk geführt hätte, wird von einer für unsere Begriffe merkwürdigen Minderheit/Mehrheit (so ganz gewiss ist das nicht) als Gott verehrt.

Im Horoskop Jamaikas ist deutlich die markante Venus-Opposition. Und natürlich die Mondknotenopposition. Venus im 12. Haus in der Jungfrau eines Landes steht für Schwarzgeld. Tatsächlich beläuft sich der Schuldendienst des Landes auf 60% (!) des Staatshaushalts. Bei uns vielleicht auch bald, wenn wir eine Jamaika-Koalition bekommen? Das heißt im Klartext, dass dem Land 40% der Einnahmen übrig bleiben, um alles zu bezahlen: Straßenbau, Schulen, Beamte, etc. Wenn das Alles wäre, dann wären die klugen Jamaikaner längst verhungert. Doch der kurze Auftritt des „armen Schweines“ von jungem Burschen (der jetzt wohl für Jahrzehnte unter üblen Bedingungen im Knast verschwinden wird) ist symptomatisch für die show-biz-Qualitäten des ganzen Landes: im Prinzip wurde Jamaika als Ganzes schon lange gekidnappt. Und zwar von seinen Schuldnern und den Kriminellen in Amt und Würden, die sich mit diesen den Reibach teilen. Die einfachen Leute – der tägliche Lohn einer Kaffee-Pflückerin reicht nicht für ein Toastbrot made in the USA – haben sich in einer Schattenwirtschaft eingerichtet, welche de facto wohl den eigentlichen Staatshaushaushalt ausmacht. Der Waage-AC des Landes scheint dafür zu sorgen, dass es insgesamt recht friedfertig bleibt. Waage-AC jedoch wiegelt vielleicht den halben Globus auf, und wenn einer fragen sollte, wer den Rhythmus macht, nach dem auf der Welt die Puppen tanzen – Staatsverschuldung hin oder her – dann wird ihm jeder mit Durchblick antworten: der stammt aus Jamaika. Wie ein brodelnder Vulkan bedient die Insel die Welt preisgünstig mit Rhythmen (die geheime Botschaften enthalten). Und immer wieder wird Babylon (das Synonym für die Unmoral unseres westlichen Systems) in Flammen gesungen. Ein anderer Agitator, der heute Geburtstag hat – ebenfalls mit Waage-AC – hat dies auch getan. Kann man diese Fertigkeit mit Mars in Haus 9 im Zwilling in Verbindung bringen? (Lehrer im sprachakrobatischen Underground-Dub?) …

Sicher ist, dass die Sonnenstellung in Haus 11 so etwas ist, wie ein angeborener Public-Relations-Manager. Mit Venus und Mars aktuell in Opposition zur eigenen verborgenen (in Haus 12) Venus allerdings ist voll daneben gegangen: negative  Pe-Err.  Venus als Herrscherin des Waage-AC ist damit auch – glimpflich – oppositionell herausgefordert.

Grund genug, sich auf den Neuanfang einzustellen, den das Land braucht, wenn Saturn in die Waage geht.

Doch ist auf Jamaika die Hauptsaison zur Regenzeit, wenn bei uns Winter ist. Alle Dinge laufen daher fast auf dem Kopf. Regen ersetzt dort zwei mal täglich die Dusche: „No Problem“ – war bis vor kurzer Zeit ein stehender Begriff des optimistischen Weltbilds, was aber, wie Andy Jefferson, ein bekannter Maler, schreibt, leider der Vergangenheit angehöre: „One Love is a thing of the past.“ Hoffen wir, daß das nicht stimmt, und wenn, daß sich bald wieder Freundlichkeit ausbreitet.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s