Fotos, Mundan

Neptun hat gedreht

Nürnberg, 20:20 – spannende Geschichte. Neptun hat direkt gedreht, ab jetzt läuft die Hoffnung auf Freiheit – Neptun im Wassermann – wieder hart im Wind, die Zeit des Kreuzens gegen den Sturm ist vorüber. Wenn dann noch Uranus Ende November sich im direkten Lauf ins Zeug legt – Neptun und Uranus stehen in einer Rezeption – dann könnte es etwas werden mit dem Retten der Welt durch technische Visionen.

Foto Markus Termin ©

Nun hat aber Neptun ein ganz direktes Quadrat zu Mars im Skorpion; wieder gilt es, den Propheten Jonas zu bitten, insbesondere morgen, ein Auge auf die Menschheit zu haben. Denn vieles bewegt sich morgen: zum einen die erstmals exakte und lang angekündigte Saturn-Uranus Opposition, der alte Drache ringt mit dem Wunsch nach grenzenloser Freiheit. Dann die Venus, die heute und morgen Apix-Planet, also im Zentrum zweier Quadrate zwischen Uranus und Saturn ist, und offensichtlich klar macht: dass als Zünglein an der Waage, die Weltfinanzen (und der Glaube daran, denn Venus steht im Schützen) entscheiden. Und natürlich noch der Wechsel von Merkur in den Skorpion, da bekommt auch die Rede wieder einen Stachel und der Sinn für Ausgleich mag einem latenten Wunsch weichen, den Gegner zu verletzen. Bitte zwei mal anklicken: