Ätna und Mars/Uranus

Liebe Leserinnen und Leser,

der Ätna ist wieder ausgebrochen, und man liegt nicht falsch, wenn man das mit der Mars/Uranus Konjunktion in Verbindung bringt. Nicht immer, aber so oft, dass auch Statistiker blass werden müssten, bricht der Vulkan bei einer Mars/Uranus Spannung aus: am 6.03.2013 ebenfalls mit einer exakten Konjunktion im Widder, wie jetzt auch – es können aber zwischendurch auch Quadrate und Oppositionen zwischen beiden Planeten sein, wie zum Beispiel am 16.11.2014. Ab dem 8. März 1661 – ein Ausbruch, der Monate dauerte, stand Mars Anfang des dritten Widder-Dekanats – wie heuer auch – am 17. März 1981 zog Mars im Widder in die Opposition zu Jupiter, wie heuer ebenfalls – am 28.03.1983 stand Mars, wie morgen auf 24 Grad Widder, während Jupiter-Uranus nicht in Opposition, sondern in Konjunktion standen – da wir aktuell Venus, des hässlichen Hephaistos Frau, auch im Widder-Zeichen haben, mag es von daher milden Zuspruch geben – insgesamt (ich hab hier nur mal stichprobenartig in die Geschichte geschaut) wird der Zusammenhang von Himmel und Erde durch den heiligen Berg Europas überaus deutlich. Zündet man – auch wenn es keinen Ausbruch gibt – beim Ätna ein Stück Papier über dem Boden an, dann fängt dieser, schon allein durch die damit verbundene Luftdruckveränderung an, zu rauchen: und es zeigt sich sehr schön, dass die Kraft, die etwas aus der Erde zieht, von oben kommt, nicht von unten.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s