Die Leuchterscheinungen des Uranus

Uranus

„Infrared images of Uranus (1.6 and 2.2 microns) obtained on Aug. 6, 2014, with adaptive optics on the 10-meter Keck II telescope. The white spot is an extremely large storm that was brighter than any feature ever recorded on the planet in the 2.2 micron band. The cloud rotating into view at the lower-right limb grew into the large storm that was seen by amateur astronomers at visible wavelengths. Image Credit: IMKE DE PATER (UC BERKELEY) & W. M. KECK OBSERVATORY IMAGES.“, NASA

Liebe Leserinnen und Leser,

gleich wird von „Stürmen“ gesprochen – doch so sehen diese Leuchterscheinungen gar nicht aus. Sie ähneln vielmehr dem, was wir auf der Sonne als „Sonnenflecken“ beobachten können. Uranus strahlt weit mehr Energie ab, als er aufnimmt. Man spricht bei allen „Großplaneten“ von einer „positiven“ Energiebilanz.

Einmal mehr zeigt sich, daß Planeten lebende Körper sind – deren Kommunikation z.B. durch diese „Flecken“ oder Ausbrüche erfolgt. Auf dem Planeten lebende Wesen – oder die Spur zu ihnen – könnten die Leuchterscheinungen auch sein.

Merkur rückläufig steht am Nachmittag in Cazimi – also vorübergehend sehr gut.

Der Klempner hat das seit Jahren verstopfte Rohr gereinigt – ein Wassermann-Techniker, auch er …

Mit freundlichen Grüßen

Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s