Jungfrau wird König

Liebe Leserinnen und Leser,

schauen wir uns °noch einmal die Neptun-Merkur Opposition genau an. Was macht diese Grade so bedeutend – 29° Wassermann – 1° Fische? – und damit verbunden die Rückläufigkeit von Neptun in diese Region, die für Fukushima steht?

Todesfalle Fukushima: Strahlung sprengt Mess-Skala – n-tv.de

Hier wird uns eine ganz brutale Demonstration geboten, und wenn man bedenkt, wie die Konterrevolution weltweit bis hin zu riesigen Uranfunden in Indien einen Gegenangriff gefahren hat, dann ist diese Lektion lange nicht vorbei. Vielleicht ist dies der Wegweiser zu 2012 – daß ab jetzt die Lektionen so gründlich sind, wir kommen nicht mehr umhin, wir können nicht ausweichen: Neptun ist da angekommen, wo er hingehört und macht nochmal eine extra Runde zurück.

Foto Termin ©

Namentlich um die Kanzlerin ist es an der Basis ihrer Partei sehr verhalten revolutionär geworden: man kann nicht ohne Merkel, würde sich aber freuen, wenn sie mit ihrem – in deren Augen – überhasteten Atom-Ausstieg scheiterte und stellt sich daher quer, wie eine Fischgräte im Hals. Atomkraft – wir kommen nicht ohne aus – solarthermische Kraftwerke? „Ja, geht denn das?“, wird scheinheilig argumentiert, und „da sind wir doch vom Ausland abhängig“, als würden wir jetzt Gas geschenkt bekommen aus Russland.

Und da ist eben gut, daß unsere Kanzlerin Physikern ist, und sie prozessuale Abläufe grob aber gründlich verstehen und überblicken konnte. Fukushima flicken, ist wie der Versuch, mit Tesa eine Zylinderkopfdichtung zu reparieren, während der Motor läuft.

Flüssiges Uran frisst sich in den Erdboden ein. Ziemlich grauenhafte Vorstellung. Angeblich weiß man nicht so genau, ob das in Tschernobyl nicht eventuell ebenfalls der Fall ist. Wie tief und wann hört das auf?

Das ist eben die andere, die Neptun in den Fischen Gefahr, die Ver-Wahr-Losung der Welt. Die ist natürlich zuallererst eine Losung, wo die Wahrheit „ver“ ist – d.h. undeutlich, ver-schwommen. Und genau dieses, das Ver-Wahr-Loste Denken zuerst, ist verantwortlich für weitere Ver-Wahr-losung, ein Ab-Handen-Kommen der Wahrheit: daher trauern wir über den Plastikstrudel im Pazifik und sehen nicht, wie unsere eigenen angeschwollenen Flüsse in diesem Winter Mega-Tonnen Plastik in die Meere geleitet haben müssen, allein danach zu beurteilen, was an den Rändern grell-farbig im Geäst sich fing. Der Müll am Sportplatz des Albrecht-Dürer Gymnasiums – ein öffentlicher Bolz- und Liegewiesenplatz auch – wird einfach nicht mehr gelehrt: der Platz verwahrlost, und das liegt nicht an den „Gästen“ so sehr, bis auf die Halbstarken, die die Basketballanlage und das Material der Glasfaser-Fetzen der Korb-Wand vandalisierend und mutwillig auseinandergenommen haben. Die anderen 99% tragen ihren Müll vorbildlich zum Papierkorb – man sieht sogar Leute mit Plastiksack den Müll anderer ehrenamtlich sammeln! – aber die Stadt – wie in Neapel – fährt ihn nicht mehr ab, und längst schon haben die Fluss-Ratten die Picknick-Reste sauber abgenagt.

Dieser Zustand ist nur eine Moment-Aufnahme, und doch hat diese damit zu tun, in welcher Befindlichkeit das Standardmodell der Atomphysik ist, oder die Astrologie, oder die Finanz-Politik, der Zustand der Presse in England, – und hier: extrem neptunische (Betrug, Abhören) Ver-Wahr-Losung, ein Verlust des Wort-Zentrums, des Wahren vermittelst des Falschen: eine Ver-Fälschung, wie sie zum Beispiel die Lehre der sogenannten „Raum/Zeit“ darstellt, die uns daher den weiteren Weg der Erkenntnis versperrt, in der Astrologie die Banalisierung durch Beliebigkeit und den Anspruch der Räucherstäbchen- und Bergkristall-Branche (Neptun) … , wobei viele „Licht-Läden“ die Astrologie interessanterweise kaum mehr führen …

Auch das ist – leider, Neptun in den Fischen – ebenso, wie die Vision zur Überwindung der Ver-Fälschung.  Doch jetzt, bei Rückläufigkeit von Merkur auf diesem Grad in der Jungfrau, naht eine Rettung, die länger auf 1° Jungfrau stehen wird, als Neptun – der mächtige, langsame – in der Opposition bleiben kann. Für uns Astrologen sollte dies – schlage ich vor – eine neue Hinwendung zum Fixsternhimmel sein! Regulus war lange Zeit im Löwen, er ist das „Herz“ des Löwen, der Boss. Und was passiert? Dieses Jahr, seit ca 2150 Jahren, wechselt Regulus das Zeichen, was er zuletzt ca. 144 vor Christus gemacht hat, damals vom Krebs in den Löwen. Das bedeutet, der König geht raus aus der löwenhaften Selbstherrlichkeit und hält sich im Zeichen der Sauberkeit und des Aufräumens auf – 215o Jahre lang werden wir den Dreck aufräumen müssen, den die Menschheit in den letzten 2150 Jahren (besonders die letzten exponentiell ansteigend) angesammelt hat.

Mitlesende LöwInnnen mögen mir verzeihen, es gibt ja selten Löwen ohne Jungfrau-Besetzung mit dabei und daher Teil der astrologischen Wesensignatur im Nachbarzeichen zur Sonne, und alle Löwen können natürlich mehr, als „selbstherrlich“ sein, obwohl sie das in der Regel auch sind. Die Verankerung des Löwen zwischen Familie und Arbeit hat ihm das Glückshaus des Horoskops zugedacht, das fünfte.

Eine neue technische Ordnung, praktischer und näher an der Wirklichkeit steht an: Technik zum Nutzen, eine Umkehrung.

Das beinhaltet auch eine Regulation des Geldflusses … kein Wunder daher, wenn Merkur rückläufig auf eben dem Jungfrau Grad, wie dies jetzt der Fall ist, solche Themen besonders darstellt und aufwirft – in Opposition zu Neptun, also als Auseinandersetzung mit dessen positiver und aber auch negativer Seite …

Siehe zu Fukoshima ebenso die – ich glaube vorletzte und letzte – Wochenschau …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Regulus in die Jungfrau, 29.11.2011 21:18 Nürnberg


5 Gedanken zu “Jungfrau wird König

  1. sachkundiger Beitrag und tolle interpretation. jetzt ist „schluss mit lustig“. Mal-schnell-auf-kosten-der-dummen-anderen-kohle-machen, diese zeiten sind jetzt vorbei.jetzt wird die rechnung beglichen – und das ist gut so!!!

  2. Conny

    Das ist ein sehr interessanter Beitrag mit guten Beobachtungen über die allgemeine Verwahrlosung. Ja, die Astrologie wird aus den „spirituellen“ Läden verbannt und es wundert mich nicht, die Inquisition hat ja damals auch Bücher mit Wissensgehalt verb(r)annt. Dafür bekommen alle einen magischen Stein um den Hals, gegen die „bösen Geister“ oder „negative Energien“, wie es jetzt heißt…

  3. Pingback: Offener Brief an Wolfgang Held | Markus Termin – Astrologisches Stundenbuch

  4. Guten Tag! Ich würde gerne wissen, auf welchem Grad Regulus zur Zeit in der Jungfrau steht und zwar: auf 00 Grad Jungfrau oder auf 00 Grad 11 in der Jungfrau oder auf 1 Grad Jungfrau… ?? Man liest da ständig andere Angaben und es müsste doch herauszufinden sein, wo jetzt Regulus wirklich steht und welchen Orbis man dafür (Transit) nehmen darf… ich z.B.: habe meinen Jupiter im Radix auf 1 Grad 29 in der Jungfrau platziert.
    Würde mich riesig über eine Antwort freuen, danke und lg. Sonja Klade

  5. markustermin

    Hallo Sonja,

    Regulus – der Königsstern – ist gemäß dem tropischen – also dem einzig wahren – Tierkreis auf 0 Grad 1 Minute und 40 Bogensekunden Jungfrau heute – laut gutem astro.com … Astronomen holen sich von dort die Daten …

    Dein Jupiter dort kann nur Gutes bedeuten: übernimm das, was Dir die anderen an Verantwortung antragen. Es wird viel, aber Du kannst es tragen & wirst Glück finden.

    Hast mich auf eine Idee gebracht!

    Herzliche Grüße,

    Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s