Ereignis, Geschichte, Mundan

Öl-drill

Liebe Leserinnen und Leser,

wer denkt schon in solchen Zeiten an eine grundlegende Veränderung unseres Schulsystems? Was mir bei diesem Ölaustritt im Golf von Mexico in den Sinn kommt, das ist der zeitlich so überaus nahe Zusammenhang zwischen dem energiepolitischen Tabu-Bruch, dem Zurückrudern des Präsidenten, als er erlaubte, was Bush noch offen ließ: Ölbohrungen vor Virginia und in anderen sensiblen Öko-Systemen siehe hier

und eben jetzt diesem Leck in der Welt. Die Plattform, welche da sank, war nicht irgendeine Plattform, sondern …

„In September 2009, it drilled the deepest oil well in history“, …

… wie man in Wikipedia lesen kann. Wenn ich das als Laie richtig verstehe, bohrte diese Plattform sehr tief nach Öl in einem riesigen Feld, und dies, angebohrt und unter Druck offensichtlich strömt aus.

Wenn ich da jetzt große Angst bekomme, möge man mir das verzeihen, es liegt vielleicht daran, daß ich kein Wissenschaftler bin. Bei „drill“ denke ich immer: Raumschiff Enterprise und den bösen drill der Romaner.

Das ist eine Scheiß-Situation. Stunde der Superhelden. The worst Case: kein Vulkan, aber ein ausströmendes Ölfeld mit dem Potential, den Atlantik zu vergiften.

Wenn man nun bedenkt, wieviele dieser Plattformen es gibt – freilich keine Superlativ-Plattformen wie Deepwater Horizon: …

Auf 20.04.2010 22:00 New Orleans

… dann offenbart sich hier, was da ist. Dieses Horoskop will ich nicht von mir allein aus deuten, zumal Zeit und Aszendent sicher ungenau sind, wir könnten ein paar Grad tiefer auch einen Skorpion-Aszendenten vorstellen, da sind ja noch einige Meilen dazwischen.

Soweit ich erkennen kann, ist Neptun hier unten in drei das auslaufende Öl. Mit Chiron und Lilith, Chiron jetzt ganz von Neptun und Öl beherrscht: denn Neptun ist ja beides: Öl und Ozean. Der Uranus in Haus 4 bringt dann auch den Tiefen-Aspekt in die Perspektive, wo es ist: eben unten im Heiligtum der Herkunft und durch Jupiter noch verstärkt zum Ausdruck.

Es sind beide Zeichen, Fische und Wassermann, durch die „Symbole“ Uranus und Neptun verbunden, die immer noch in ihre Verflochtenheit, die Rezeption – eins im Zeichen des anderen – gehören. Und die geben die Energie an die Jungfrau weiter, die jetzt traditionell zu entscheiden geneigt ist und den rückläufigen Saturn in der Opposition zu Uranus weiter und noch einmal übernimmt.

Immer auch Merkur rückläufig mit im Lauf. Insofern wäre das die erste Chance, daß sich was verändert, wenn Merkur wieder seine Position vom 20.04.2010 innehat. Am 28.05.2010. Hoffentlich früher!

Auch, wenn die Brisanz dieses Ereignisses einen solchen Blick im Grunde verbietet, denn was machen wir, wenn es so schnell nicht aufhört zu sprudeln? – ist sie doch bemerkenswert die Übereinstimmung wegen der Bohrfreigabe in bestimmten, vorher geschützen Gebieten und der Explosion.  Und dann reiht sich dieses Ereignis natürlich ein in die Reihe der Ereignisse, die mit der Saturn – Uranus Opposition bislang auch einhergegangen sind: Finanzkrise = Ölkrise. Neptun, Neptun,  selbst Afghanistan, nur Neptun …

Auf 22:00 Ortszeit, genaue Koordinaten …

An diesem Horoskop sollten wir einmal dranbleiben, vielleicht finden mitlesende Astrologen die genauen Koordinaten? Eben insbesondere … Haiti ist nicht weit weg und jetzt haben Verschwörungstheoretiker ein Argument. Nun ist die Katastrophe wirklich man-made wie in Fausts Staufen : auch dort hat man zu tief gebohrt.

Mit freundlichen Grüßen!

Markus