Jupiter und Saturn im Trigon

Nürnberg 17:53 – Jupiter und Saturn verbinden am Freitag um 13:10 exakt zwei Erdzeichen, Jungfrau und Steinbock. Gleichzeitig gibt der Mond seinen Stempel ab, während er in der Jungfrau eine Konjunktion bildet. Und kurz nach Mitternacht wechselt die Sonne in den Schützen.

einradfahrer
Aquarell-Skizze von Martin Rolke (Kontakt siehe Blogroll „Moche“)

Da ist also ganz schön was los. Die Verbindung von Saturn und Jupiter über die Erdzeichen ist eine Weiterentwicklung der Konjunktion der beiden Herrscher-Planeten im Tierkreiszeichen Stier vom 28. Mai 2000. Doch am Freitag sieht es so aus (bitte zwei mal anklicken):

jupiter-saturn
Jupiter und Saturn begegnen sich etwa alle 20 Jahre. Bei ihrer letzten Konjunktion standen sie im Quadrat zu Uranus im Wassermann. Aus dieser Quadratstellung hat sich Saturn in die Opposition aufgemacht, und nun hält Jupiter dazu ein Trigon zu Saturn und ein Sextil zu Uranus. Er verbindet also Gegensätze mit seiner Weisheit, um dann, am 28.03.2011 aus dem Widder in die Opposition zu seinem „Partner“ zu gehen, während Uranus bereits den Widder erobert hat und Neptun sich anschickt in die Fische, seinen Heimathafen, einzulaufen. Dieser 20-Jahres Rhythmus wird ab und an – rhythmisch, scheinbar unregelmäßig – gemäß der großen Weltenuhr, in der wir leben – gekrönt durch eine dreifache Konjunktion von Jupiter und Saturn. Zuletzt 2000/2001 (Höhepunkt 4. März 2001). Das kommt durch die vielbesprochene Rückläufigkeit. Einige sind der Ansicht, dass auch der Stern von Bethlehem eine dreifache Konjunktion darstellt. Doch bitte, was bedeutet ein Trigon zwischen Jupiter und Saturn? Das ist harmonisch und realistisch. Gut für den Weltwirtschaftsgipfel, gut für jeden Vertragsabschluss. Das obige Bild von Martin Rolke stellt diesen Zusammenhang prächtig dar, meine ich, obwohl es dafür nicht gemalt wurde. Ich weiß nicht, ob es verkäuflich ist. Es stellt eigentlich ein Skizze für eine Skulptur dar, denn Martin Rolke ist Bildhauer und ein sehr vielseitiger Künstler. Wer das besondere Weihnachtsgeschenk sucht, kann ihn in der Blogroll (ganz unten, hinter den Beiträgen) als „Moche“ finden und ihm eine mail schicken.