Auferstehung

 © Matthias Grünewald

Liebe Leserinnen und Leser,

nirgendwo wird das Christus-Thema so treffend, ergreifend, intelligent und wahr dargestellt, wie auf diesem Altar. Der „Club“ derjenigen, die diesen Altar „begriffen“ haben in seiner Sprache: was er sagt, ist klein, obwohl der Zugang offen, einfach & direkt ist. Der Christus, der sich als Sonnengeist zu erkennen gibt. Und der Christus am Kreuz, der das wahre Elend der Sterbens drastisch darstellt, wie es zwischen Körperlichkeit und Ikonographie nicht übertroffen werden kann. Christus, das Lamm der Widder-Zeit: der das Opfer ablöst.

Manche werden schockiert sein, wenn ich sage, dass Christus selbst dann der Christus bleibt, wenn er die Kreuzigung leibhaftig überlebt hätte: dann erst Recht!

Das ist natürlich schwer zu verstehen: dass die Auferstehung gerade trotzdem & tatsächlich auf allen Ebenen (einschließlich Thomas, des Zwillings & der zwei Jesus-Knaben) stattfindet: wenn Christus sie leibhaftig überlebt hat. Und dafür bieten die Evangelien – richtig gelesen – starke Anhaltspunkte – so starke, dass wir vielleicht eine dritte Reformation durchaus hinkriegen.

Dass uns darüber ein Licht aufgegangen ist, wie die Sonne im Kopf, dafür danken wir Gott, würde Meister Eckhart sagen …

https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-der-beleghebammen

Mit freundlichen Grüßen zu Widder-Zeit – noch vor Ostern …

Markus