Tenho Saudade de Portugal

Portugal_00000131.10.2015 22:45 Nürnberg

Liebe Leserinnen und Leser,

wie ihr vielleicht wisst, schreibe ich seit einigen Jahren an einer Schrift, die so in etwa den Titel einer „Philosophie der Astrologie“ trägt. Diese kleine Schrift wäre schon lange fertig, gäbe es da nicht die Stunden- oder Ereignisastrologie, die mir Rätsel aufgibt.

Obiges Horoskop habe ich mir zum Beispiel zu der Frage gestellt, ob ich nicht mal wieder nach Portugal sollte, ein Land, in dem ich Aufenthalt nehmen durfte – zumal Astrologie dort auf jeder blauen Kachel ist?

Das Horoskop verblüfft durch den Herrscher von Haus 9, die Fische: Portugal ist Fische-Land seit Alters her, was auch passend und logisch ist – nicht nur wegen der See, sondern auch wegen der Sehnsucht, einem mythischen Lebensgefühl, das gleichwohl  sinnlich ist, aber verborgen und matriarchal in seiner Symbolik kurz unter der Oberfläche eines geradezu unheimlichen Katholizismus. Die Überseeverbindungen nach Brasilien, Angola, Mozambik oder Madeira, die Azoren, Cabo Verde und sogar Macau erscheinen aus portugisischer Perspektive immer noch wichtiger, als Europa, das sich diese Verbindungen, wie auch mit Spanien, nicht zu Nutze zu machen versteht.

Graves

Der Löwe-AC, so schreiben Kirsebom und Hjelmborg, geht um`s Königstum – und hier die Sonne im Zeichen Skorpion in Haus 4 = Macht. Für meine Frage – ob ich mal wieder dorthin sollte – ist das eine eindeutige Antwort: auf keinen Fall! Denn die Frage geht nach Haus 9 – Ausland – und die Antwort ist Haus 4 – Inland.

Nun können wir aber weiter lesen, jeder Planet und Punkt erzählt eine Geschichte. Z.B. daß die Sonne im Zeichen Skorpion steht und mit Mond & Neptun ein großes Wassertrigon bildet, dessen Sehnsuchts-Komponente der Krebs-Mond im 12. Haus ist … wie beim Fragenden auch betont, nur ein wenig anders … ich spiele hier auf den natürlich notwendigen Vergleich zwischen Geburts-Horoskop und Ereignis/Stundenhoroskop an …

Sonne in Skorpion in Haus 4 warnt in jedem Fall vor Magie. Sie sagt: die Wahl des Wohnortes unterliegt magischen Kriterien, wird von dort u.U. von dir selbst magisch gewünscht & gesteuert. Venus, Herrin von Haus 4 steht aber in Haus 3, der Nachbarschaft – und ist kurz vor einer praktischen Konjunktion mit Mars im Zeichen Jungfrau.

Praktische Erwägungen sprechen also dagegen. Da nutzt Chirons Angebot in Haus 9 wenig, wenn der Herr, Jupiter im Gegenzeichen Jungfrau fremd ist. Denn der muss ja nicht Heilung bedeuten. Als wäre das alles nicht genug, ist auch noch der Südknoten in Haus 9 – es wäre eine Reise in die Vergangenheit …

Der Nordknoten ist immer noch Waage, aber auch Haus 3 – die kurzen Reisen bringen das Neue …

Ach so: mein philosophisches Problem: wie ist Astrologie zu denken, wenn es möglich ist, eine Frage, einen Gedanken aus den „Sternen“ zu entwickeln?

Wenn man korrekt bleiben wollte, dann wäre der Gedanke wahrhaft astral, d.h. „Sternen“/ Planeten-gegeben: nur deshalb läßt er sich aus dem Horoskop lesen, weil er gar nicht eigen von mir ist, sondern astral veranlaßt …

Solchermaßen eine ebenso direkte Korrespondenz, wie die Radioteleskopie und dieser ähnlich …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

2 Gedanken zu “Tenho Saudade de Portugal

  1. Lieber Markus,

    zu „mein philosophisches Problem: wie ist Astrologie zu denken, wenn es möglich ist, eine Frage, einen Gedanken aus den „Sternen“ zu entwickeln?“

    Wir wissen wie individuell und lebenslang der Erfahrungs- und Etwicklungsweg mit der Astrologie ist.
    Irgend wann kam ich dahin, dass die Affinität zu der Symbolsprache und Lesart der Sterne, die einzelne Menschen haben, für mich eine Freude in Verbindung mit dem Vertrauen in das ganz Große bedeutet.
    Einfache feed-backs von Klienten, die mir nach Jahren sagten, „Du hast damals gesagt und das war die einzig klare Aussage, dass es so kommt.“, gaben mir staunend eine innere Ruhe über die unfassbare Weite der Himmelslandschaft, durch astrologische Betrachtungsmöglichkeiten, weiter als jede Philosophie oder Astrophysik. Jeder Astrologe hat da auf der Basis seiner ins Leben mitgebrachten Talente individuelle Entwicklungen.
    So kann ich mir mein Leben ohne die astrologische Lesart und damit Wahrnehmungsweite nicht mehr vorstellen – eine unglaublich großartige Diagnosemöglichkeit und damit Hilfe für alle.

    Das eigene Tun, ob astrologisch-philosophische Betrachtung oder diagnostische Unterstützung für den Fragenden, wird dadurch geistig weite Impulse bekommen und für die Aktivität des Einzelnen richtungsweisend. Es darf nicht im Bedenken und darüber Reden bleiben – das ist Leben. Dem Wort folge die Tat.

    von wem es den noch?:
    ……: Wie ist das klein, womit wir ringen,
    was mit uns ringt, wie ist das groß? ………

    Herzlich
    Christina Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s