Venus Opposition Mars und …

Venus Mars Rezeption11.05.2014 11:27 Nürnberg

Liebe Leserinnen und Leser,

in Rezeption – eine/r im Zeichen der oder des anderen. Venus war schon sehr stark in den Fischen, aber sie geht – eben durch die Ansicht – nunmehr nicht in einer schwächeren, nur anderen Phase. Schon am 10. Mai ist die Venus/Mars rückläufig Opposition. Aber eben nicht nur das: sie sind auch leidenschaftlich durchdrungen. Beide nicht an ihrem Ort – und – da gegenseitig angezogen – praktisch an keinem besser möglichen Ort – außer den Fischen – die im Vergleich zu dieser Zeit ja recht freundlich waren. Wird die Diplomatie erst dann eine Chance bekommen, wenn Mars in der Waage direkt geht?! (einige Tage nach dem 2o. Mai … ). Venus und Mars sind jedenfalls in der Opposition im Streit, der um so heftiger ausfällt, je mehr sie – wie hier – von einander abhängig sind – was die Rezeption anzeigt.

Von Steinmeiers Gesülze – weil er sich mit den „westlichen“ Soldaten, wie es scheint, im Aufwind sieht – ist nichts zu erhoffen, I´m afraid. Nachdem Putin so freundlich war, einen Gesandten zu schicken, um die Geiseln zu befreien, hat man seine Machtlosigkeit erkannt und sofort ausgenutzt, um dort Panzer rollen zu lassen. Putins Schuld und Fehler war der Aufmarsch an der ukrainischen Grenze, der aber im Grunde nach dem Maidan-Putsch unvermeidlich war – wie auch die Sicherung von Krim und Flotte.

Wer direkt die „Seperatisten“ bezahlt, ist egal – vielleicht Janukowitsch?

Putin ist der Einzige, der sich in diesem „Konflikt“ rational verhält. Schon allein gemäß seiner eigenen Sicherheit. Aber er hat das Ende von Gaddafi mitbekommen – `im wasn´t amused. Und die USA sind very pissed wegen Snowden. Man könnte ihn eleminieren – vielleicht mit einer Drohne? – aber es wäre schlecht für die PR – des Präsidenten …

Auf diesem „fuck the EU“-Niveau spielt sich der „Konflikt“ ab.

Im Augenblick sieht es nicht danach aus, als hätte Europa auch nur den geringsten Einfluss. Im Hintergrund laufen Verhandlungen über Gas. Es ist klar: wenn es die Ukraine nicht mehr gibt, gibt´s auch für Russland kein Geld mehr für Gas – dessen Zahlung der IWF ja vor der Invasion der ukrainischen, jedoch CIA-beratenen Truppen ja zugesichert hat.

Lawrow fordert direkte Gespräche zwischen Kiew und dem Osten, kaum, daß man ihn hört: aber dies wäre das Einzig Richtige.

Merkel wird über Gas-Rechnungen verhandeln, vielleicht fasst sie sich ein Herz, obwohl Steinmeiers Geplapper nicht danach aussieht, als hätte sie allzusehr Einfluss – außer auf Schröder in so einer Art Geheimdiplomatie. Steinbock Steinmeier und Krebs Merkel – bestenfalls spielen sie guter Bulle (Merkel, hinter den Kulissen) /böser Bulle (Steinmeier, als offizieller Stimmführer) – aber es scheint eigentlich, als hätte keiner den Überblick und beide machen, was sie wollen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

2 Gedanken zu “Venus Opposition Mars und …

  1. „Putin verhält sich rational“ – das halte ich für ein Gerücht, lieber Markus!
    Die Dinge sind mittlerweile so verfahren und ich sehe alle Befürchtungen in Realiter heraufziehen. Die Freilassung der Geiseln könnte auch Kalkül sein, … das russische Image brauchts, der Fakt der Destabilisierung aber bleibt. Und dann: Besser in die Ukraine rein zu marschieren, ohne noch Deutsche und andere Europäer am Bein/ im Gemengelage zu haben, …oder ist dieser Gedanke abwegig?
    Es wird ein ganz schwieriger Sommer.

    1. markustermin

      „Rational“ nur in dem Sinne, als daß er mit seinem Schutzmachtgebaren einem Bürgerkrieg auf der Krim vorgegriffen hat. Das „Parlament“ in Kiew hätte rational gehandelt, wenn es gleich – spätestens nach Besetzung der Krim – in der Ostukraine alle wichtigen Punkte gesichert hätte, bevor irgendwelche Banden die Rathäuser und Polizeistationen erstürmt hätten. Der „Präsident“ der Ukraine gibt ja ganz unumwunden zu, daß die Bevölkerung nicht zu Kiew steht. Insofern ist die Erzwingung der nationalen Einheit – vom Westen vielbeschworen – undemokratischer Mumpitz. Ich weiß leider auch nicht, welcher Gedanke abwegig ist: was spräche denn dagegen, den Leuten dort sofort freie Wahlen und Selbstbestimmung zu versprechen? Das Auftreten der Kiewer Diplomaten in Wien ist nicht ermutigend und gründet auf nationalen Mythen, die mir idiotisch und unpraktisch erscheinen … Mit dem Sommer hast Du auch Recht: Vorsicht vor Ende August insbesondere, hab´s eh schon gesagt … Grüße aus Rawetz!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s