Saturn bei der Partnerwahl

Foto Termin ©

09.03.2010 15:00 Fürth

Liebe Leserinnen und Leser,

in kaum einem Astrologiebuch wird erwähnt, daß Saturn für die Partnerwahl eine besondere Rolle spielt. Tatsächlich aber ist es so. Saturn, insbesondere bei Frauen, ist sehr oft der Planet, nach dem sie sich den Partner auswählen. Der Partner hat dann die Sonne in dem Zeichen, in welchem der Saturn der Frau steht.

Für diese Wahl stehen bestimmt die Hälfte aller Frauen. Wieder jenseits aller statistischen Wahrscheinlichkeit, leicht nachzuweisen und wissenschaftlich ohne weiteres verifizierbar.

Klar ist in solchen Fällen, daß Saturn den Wunsch nach Struktur und Halt darstellt, dem das Versprechen des Sonnenzeichens zu entsprechen scheint. Und ebenso klar fühlt sich die entsprechende Sonne eingeschränkt, als ertrüge sie einen Dauer-Saturn-Transit über der Sonne. Hat dann jedoch die Partnerin schließlich Halt gefunden und einen Grad der Reife erlangt, an dem der Wunsch nach väterlicher Sicherheit durch den Freund/Mann weniger befriedigt, erweist sich diese Wahl als unreif, und sie mag versuchen, den Partner abzuschütteln, anstatt Selbsterkenntnis zu entwickeln. Dann ist es gut, wenn noch andere Planeten passen.

Im oberen Horoskop erkennen wir die heutige Saturn-Venus Opposition. Sie bedeutet im persönlichen Horoskop die schwere Aufgabe, daß alles, was gefällt (einschließlich bei Frauen das eigene Selbstbild) leider nicht ebenso dazu taugt, Sicherheit zu gewährleisten und umgekehrt: was Sicherheit gewährleistet, nicht gefällt. Und dies wegen dem Gegensatz von Saturn (die Regel, Sicherheit) und Venus (Harmonie, Wohlgefallen), der im Horoskop angelegt ist als Rätsel karmischer Vergangenheit.

Das mag auch – wie bei Oppositionen oft – dazu führen, daß der eine Teil – Saturn – versuchsweise ganz ausgeschlossen wird und in dem Wunsch, eine Identität ohne diese Einschränkungen zu finden, Männer ganz abgelehnt werden und Frauen an deren Stelle treten.

Natürlich sind dies nur Beispiele. Die Wirklichkeit kennt immer Regeln und Ausnahmen. So auch hier!

Mit freundlichen Grüßen!

Markus