Uncategorized

Roger Federer

Foto Markus Termin

Er wurde am 8. August 1981 um 8:40 in Basel geboren. Basel ist eine Fische/Jungfrau Stadt. Jungfrau gilt, neben dem Tierkreiszeichen Stier, für die ganze Schweiz, Fische für Basel im Besonderen. Wer jemals dort war, wird das „gliech“ nachvollziehen können. Der Strom ist in gewissem Sinne mächtiger, als die Sadt, trotz des Münsters auf dem Berg. Es wimmelt nur so von Wasserjungfrauen auf alten Stukkaturen und Fresken. Überall stehen auf „lauschigen“ Plätzen Brunnen. Allein der verspielte Technik-Brunnen von Jean Tinguely (22. Mai 1925), einem Vertreter der kinetischen Kunst und Lebensgefährten von Nicci de Saint Phalle (29. Okt. 1930), der auf dem Theaterplatz steht, gibt als Einzelobjekt der ganzen Kunst einen Sinn und wird von Jung und Alt sofort begriffen. Die Basler haben ihm ein ganzes Museum eingerichtet, das allein schon einen Besuch in der Stadt wert ist. Gleichzeitig ist da die Art Basel. Und dass Geld durch die Stadt fließt, wie Wasser den Rhein runter, und insofern sich das Zeichen Fische als Sinnbild auch des Geldflusses für diese Stadt bestätigt, die im Herbst traumhaft nach gebratenen Maroni (Esskastanien) duftet, und die eine Fastnacht hat, deren mythische, heidnische Kraft diesen Namen wirklich verdient, bestätigt den Fische Hinweis. Vergleicht man übrigens die Stimmung mit Regensburg, welches gar nicht zufällig eine ähnlich intakte Altstadt besitzt und auch den Fischen gehört, so wird man schon wissen, worauf dieses eigenartig nebelige, undefinierbare und doch auch oft kühle dieser Atmosphäre hinauswill. Federer ist ein weiteres Tennis-Wunderkind mit Sonne in Haus 12 – Boris Becker das andere. Hier wirkt also eine besonders starke Suggestivkraft auf die Massen. Den Jungfrau Aszendenten wird er wohl für seine Akkuratesse einsetzen, und Venus in der Jungfrau ist für diesen „weißen“ Sport irgendwie logisch. Eindrucksvoll auch der deutlich formulierte Herrschaftsanspruch im Haus des Geldes und Selbstbewußtseins durch die Jupiter-Saturn Konjunktion in der Waage. Federer steht schon wieder im Wimbledon Finale, zum sechsten Mal! Als Jungfrau Aszendent bekommt er noch in diesem Jahr Saturn über den Aszendenten, und die „Sollbruchstelle“ zwischen Saturn und Uranus, bei Federer auf der Achse Ich – Du, also Haus 1 und Haus 7, wird sich zur Herausforderung auf einem ganz anderen Gebiet entwickeln, die ihn sicherlich zur Reife seiner ersten Saturn-Wiederkehr tragen wird. Mögen sich die Schweizer für die unglückliche und wenig profitable EM trösten lassen.