Uncategorized

Die Elternachse und planetare Zuordnungen

Nürnberg, den 19. März 2008, 14:27 – kühl und wechselhaft, heute sogar dicke Schneepflocken. Der Brokkoli an den Gemüseständen hatte ganz schnell eine weiße Haube, und ebenso schnell war sie wieder weg. Zwischendurch Sonne.
Die Astrologie spricht bei der Achse Haus 4 – Haus 10 von Elternachse. Haus 4 wird auch der „Heredität“, dem Familienursprung und dem Vater zugeordnet, Haus 10 der Mutter. Es gibt aber auch Astrologen, die es umgekehrt machen. Nicht immer sind die Eltern so deutlich im Horoskop abgebildet, wie bei dieser jungen Frau:
junge-frau.gif
(Wie immer einmal und dann noch einmal zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Wie man sieht, hat sie im Haus 4 Skorpion und im Haus 10 Stier. Tatsächlich ist ihr Vater eine Stier-Sonne und ihre Mutter eine Skorpion-Sonne; folglich müssen wir hier die Regel der Elternachse umkehren, und da bewahrheitet sich: es kann das eine oder das andere der Fall sein kann. Nun steht aber Saturn, der ebenfalls als Vatersymbol gilt, in Haus 4. Und tatsächlich war es auch die Mutter, die ihr alles das geben mußte, was als väterliche Struktur, eventuell sogar Strenge, vom Vater erwartet wird. Venus, die den Stier regiert, steht in Haus 9 rückläufig. Nun sind wir wieder verblüfft, denn auch die Mutter hat eine rückläufige Venus. Würden wir die Stier-regierende Venus ganz dem Vater zuordnen, dessen eigene Venus in den Fischen steht und nicht rückläufig ist, lägen wir wohl daneben. Man sieht also, ebenso, wie bei Saturn im „Mutterzeichen“ Skorpion, hier liegt eine Verschränkung beider Eltern auf der Symbolebene vor. Denn Saturn steht bei der Mutter ebenfalls im Skorpion. Doch beim Vater, wo Saturn im Schützen steht, ist er rückläufig, ebenso, wie bei dieser jungen Frau. In der Tochter verschmelzen die Eltern. Beide Steinbock-Aszendenten, sind sie einerseits genau abgebildet (Stier, Skorpion), andererseits versehen mit Attributen (Saturn, rückläufige Venus), die dem jeweils anderen zugeordnet werden müssen. Diese Verschränkung findet ihre Fortsetzung im rückläufigen Merkur im Widder, den die junge Frau in gradgenauer Konjunktion mit Venus hat, die im Prinzip den Vater vertritt, doch durch die Rückläufigkeit einen eindeutigen Mutter-Hinweis enthält. Merkur nun steht beim Vater auch im Widder und er ist bei ihm ebenfalls rückläufig! Beide, Merkur und Venus, stehen im Auslandshaus 9. Tatsächlich lebt der Vater im Ausland. Die Widder-Sonne der jungen Frau hält sich im Haus 8 auf, und sofern sie ein Vaterbild ist, erlaubt es einen Hinweis auf einen irgendwie „versteckten“ oder „tabuisierten“ Vater. Und tatsächlich hält sich ihr Vater seit ihrer Geburt vor ihr im Ausland versteckt. Daher kennt die junge Frau nicht alle ihre Geschwister. Ihre Mutter hat insgesamt vier Kinder. Von diesen vier Kindern haben zwei weitere einen Zwillings-Mond. Und als letzte Entsprechung steht das Haus 5 (Kinder, Tanz, Spiel) der Skorpion-Mutter mit dem Glückspunkt drinnen ganz im Zwilling. Nicht immer sind die Familienverhältnisse so deutlich abgebildet. Immer jedoch finden sich bei Familienmitgliedern wie auch Ehepartnern eindeutige Zupordnungen, die Rückschlüsse erlauben auf die Art der Bindung oder das Wesen der Vererbung von Talenten und Möglichkeiten. Wir wünschen der jungen Frau Glück, damit sie endlich ihren Vater kennenlernt in diesem Jahr, denn er scheint es zu sein, an dem ihr karmisch gebundenes Selbstwertgefühl als Frau sich befreien soll, wie man am Trigon Venus-Uranus erkennt.