Generation Pluto (plus Neptun) im Skorpion

vampir

Philip Burne-Jones: Der Vampir, 1897

Nürnberg – 16:02, eine eindeutige etymologischer Herleitung des Wortes Vampir gibt es nicht, Miklosis belegt im „Wörterbuch für slawische Sprachen“ die türkische Herkunft. Das nordtürkische Wort „über“ entspricht dem serbischen vamfir. Die Endsilbe pir (per) heißt fliegen. Ein Vampir wäre demnach ein Überflieger. Es gibt aber auch Herleitungen aus dem Polnischen und Schlesischen, alle nicht gesichert und verbürgt. Wer nun als erster für einen Vampir gehalten wurde, weiß man aber. Es soll ein gewisser Jure Grando aus dem kroatischen Dorf Kringa gewesen sein.

lament-for-icarus-1898

Herbert James Draper, Lament for Icarus 1898

Lamien (griech.: λάμιες) sind die Vorläufer der Vampir-Mythologie. Hier geht es – laut Robert Ranke-Graves um die Tochter des Königs Belos, Lamia, die in Lybien herrschte. „Zeus verlieh ihr als Dank für ihm gewährte Beilager die einigartige Gabe, ihre Augen herausnehmen und wieder einsetzen zu können … später schloss sie sich der Gesellschaft der Empusen an, schlief mit jungen Männern und saugte ihnen das Blut aus … “ …“ Lamia war die lybische Neith, die Liebes- und Schlachtengöttin … “ … „… Lamias auswechselbare Augen wurden wahrscheinlich von einem Bild der Göttin abgeleitet, auf dem sie einem Helden die Gabe mystischer Sicht verleiht, in dem sie ihm eines ihrer Augen schenkt.“

img_34241

Eine Treppe weiter unten sind wir in Babylon angelangt. Kurt Aram (alias Hans Fischer, 28. Jan 1869 in Lennep) spricht von den Babylonischen Dämonen als  “ … abgebildet aufgrund einer Wahrnehmung“ (Aram, Magie & Zauberei in der alten Welt). „Daß mit dem Tod alles aus sei, der Gedanke ist dem anitken Menschen nie gekommen. Er tauchte erst bei einzelnen Griechischen Denkern auf, ohne Einfluss auf das antike Gemeindenken zu gewinnen“.

Astrologisch gesehen sind Vampire, Harry-Potter und Barthimäus-Dämonik, Eragons Drachenwelt, ect. Pluto-Neptun (und natürlich Lilith). Und das Ergebnis der Zusammenarbeit von Neptun-im-Skorpion Autoren und Filmemachern (die Generation von ca. 1956 – 1970) und den Pluto-im-Skorpion „Rezipienten“ (Lesern, Betrachtern: von ca. 1983 bis 1995) sind solche Vampir-roadmovies, wie die bezaubernde Liebesgeschichte zwischen Edward und Bella. Das Buch konnte ich nicht lesen, der Film ist ganz gut gemacht (na ja, der zweite nicht mehr … ).

Wer sich fürchtet, kann hier eine Original-Babylonische Zauberformel haben, „that will keep the vampires from your door“ („Franky goes to Hollywood“, 1993)

ki

rischti, libiki,

rischti la libiki

la libi

pisch

pischti scha anzischti

scha anzisch

schu anzisch

anzisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s