Freiheit

Ballweg am Ball

Liebe Leser,

Michael Ballweg ist der Herz des Widerstands. Man kann mit Recht sagen, der aufrechteste, wahrhaft demokratisch gesinnte Held sitzt im Gefängnis. Ich muss dazu nicht mehr Worte machen, wie Boris Reitschuster. Nehmt euch bitte ausnahmsweise die Zeit, das eingestellte Video unten anzuschauen. Das ist der vorläufige Tiefpunkt einer Kampagne gegen Ballweg, der auch im Widerstand die Spreu vom Weizen getrennt hat. Ballweg ist von seiner Schütze-Konstellation her der natürliche Kontrapunkt zu Stephan Harbarth, der auch eine Schütze-Sonne mit Neptun Konjunktion hat (die astrologische Ähnlichkeit zeigt sich in den Fotos unverkennbar). Man sieht also, dass moralische Kompetenz eine Entscheidung ist und nicht dem Horoskop zugrunde liegt. Ballweg ist (neben Schiffmann, dessen Größe mit Ballwegs vergleichbar ist) das Gewissen des Landes. Er steht nun in einer Reihe mit Gandhi, Martin Luther King und – für Deutschland nicht zu hoch gegriffen, denn in diesen Dimensionen befinden wir uns: Martin Luther – nicht zu vergessen Julian Assange.

Die Heldenreise von Ballweg zeigt einen laufenden Jupiter im Haus 12 (u.a. Gefängnis) in genauem Trigon zu seiner Sonne. Das Ergebnis ist nun: er ist wieder ganz oben in den Systemmedien (Medien = Haus 12). Allerdings läuft der Südknoten über seinen Skorpion-Mars (altes Karma) und Mars/Merkur Radix hat ein Quadrat zum rückläufigen Saturn. Der Lilith-Neumond im Krebs gestern morgen passt auslösend schrecklich zum Haus 4 (Haus 4 = u.a. Wohnung). Man hat alles beschlagnahmt.

Woran kein Zweifel besteht: die guten Kräfte werden siegen. Wir können den Umgang mit Helden in der Geschichte beobachten. Die monströsen Strukturen (und hinter ihnen monströse Menschen) bereiten sich ihren eigenen Untergang. Und das pfeifen die Spatzen schon von den Dächern.

Schlimm daran: die ganz Bösen, die hinter den „nur“ korrupt Bösen stehen (Stichwort WireCard muss reichen um zu sagen, was vom augenblicklichen Oberschlumpf zu halten ist: ein kleines Licht mit schlechtem Charakter), diese ganz Bösen wollen das maximale Chaos, den Untergang des Landes. Und sie nehmen dabei nicht nur billigend Tote in Kauf: sie streben das an. Denn:

„Den Teufel merkt das Völkchen nie,

und wenn er sie beim Kragen hätte.“

Goethe, Faust I

Daraus ergibt sich, das der Widerstand der Menschlichkeit an zwei Fronten kämpfen muss. Fast niemand kann z.B. wollen, dass aufgrund unbezahlbarer Gasrechnungen der Michel mit einfachem Gemüt in den Pulverfässern unserer kaputten Großstädte wie die durchrennende Büffelherde auf die Straße geht. Die „nur“ korrupten Bösen (sehr, sehr viele Profiteure!) können sich ihren Untergang nicht vorstellen und klammern sich an ihr lange schon „kultiviertes“ Unrecht. Die ganz Bösen, die hinter ihnen stehen und sie lenken wie Marionetten, haben kein Problem mit dem Untergang ihrer Steigbügelhalter. Die Guten – wie Michael Ballweg – stehen vor dem Problem, den Untergang nicht wollen zu können – schon allein für unsere Kinder – und doch zugeben zu müssen, dass das Büttel-System der korrupten Bösen sich wohl nur durch seinen selbstinduzierten Untergang wandelt.

Dabei ist WireCard, wie wir uns leicht denken können, nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs. Diese Leute sitzen in unserem Land nicht im Gefängnis. Mehr ist eigentlich nicht zu sagen: an der Goldgrube.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

Ballweg