How does it feel?: _ Pluto direkt zu Michaeli

Deutschland 03.10.1990 00:00 Berlin, außen 28.09.2017 17:00

Liebe Leserinnen und Leser,

die WählerInnen haben weise entschieden. Es ist vor allem eine „Change“-Wahl. Merkel hat nur die Option, abzutreten oder zwischen den Grünen und den Liberalen zermalmt zu werden in unendlicher Anpassungsfähigkeit, die vor allem daraus resultiert, dass sie selbst in einem ganz anderen Club ist. Genial, wie sie ist, hat sie daher – wie ich mir vorstelle – an Seehofer noch am Wahlabend oder am Tag darauf die Order durchgegeben: halte die Stellung auf Teufel, komm raus. Sie bleibt stark, solange sich die anderen zerlegen. Der Zwist mit Seehofer ist sowieso nur Presse-show. Seehofers Patriarchen-Segen wird auch im Merkel-Matriarchat noch gebraucht – es war ein kluger Schachzug der AfD Gauland, Waage, der allgemein bevorzugten Jugendfrische einen zweiten Patriarchen entgegenzustellen, dem als Waage das Ausweichen in die Wiege gelegt ist. Immerhin ist die AfD als einzige Partei klar für Kinderschutz, gegen Beschneidung. Merkels relative Inhaltsleere ist im Wassermann-Mond von Vorteil. Motiviert wird Merkel hauptsächlich, wenn sie stellvertretend für die „Komikernation“ die „Medal of Freedom“ annimmt – die J.F.K. „Einweihung“.

Natürlich kann – dem Oppermann-Vorschlag folgend – die CDU nicht auf ihr Markenzeichen Merkel verzichten, sonst ist sie zur nächsten Wahl – die schneller kommen wird, als in 4 Jahren, das ist ja mal klar – auf 20 % Prozent. Nach Merkel einen Mann folgen lassen, geht gar nicht. Aber Spitzmaul von der Leyen ist zu abgehoben Waage, die ewige Prinzessin – privat Königin – und auch nicht mehr glaubwürdig Generationswechsel. Andererseits täte man der CDU einen großen Gefallen, wenn man Merkel stürzen würde. Plötzlich würde frei werden der Stuhl für eine neue Europapräsidentin. Und es stellte sich heraus, wie viele sympathische Kinder plötzlich unter Muttis Mantel hervorlugten. Ein wunderbarer Neuanfang mit Saturn am Aszendenten und Jupiter in Haus 10. Sie hat ihr Bestes gegeben.

Dass sie menschliche Schwächen auf der christlichen Seite hat – Freude ausdrücken über Gaddhafis und Bin Ladens Ermordung – und auch gerne Panzerfabriken nach Algerien verkauft, liegt immer daran, dass schon die Vorgängerregierung den deal beschlossen hat, und wir daher an Verträge gebunden sind. Es ist keine kleine psychische Kompensationsleistung, beides so mit den Flüchtlingsströmen intellektuell zu verbinden, dass frau niemals in Frage stellt, auf der richtigen Seite zu stehen. Zu befürchten ist deshalb, dass Merkel eben nicht so transferiert, sondern öffentlich und qualvoll ihre Entzauberung erfährt.

Ich habe, wie ich zugeben muss, die LINKE gewählt – und zwar, wie ich gleichfalls zugeben muss, aus fast nur einem Grund.

Wie den meisten WählerInnen ging es mir so, dass ich in allen Programmen Brauchbares und Unnützes gefunden habe, so dass meine eigentliche Partei etwas von allen hätte.

(Das ist vielleicht auch eine gute Nachricht: die Politik wird dem Bürger zu eng, man beginnt, Stereotypisierungen – ganz langsam – zu durchschauen. Noch unsere heiligen deutschen WG-Idealisten (weil sie zusammen wohnten in der Studienzeit), Schelling, Hölderin, Hegel, hielten den „Staat“ für parasitär und überflüssig, so ähnlich, wie hier wenig verstandene radikale Republikaner in den USA – gerade in Deutschland hat man die Chance, eine mittlere Option zwischen Staat und Freiheit zu entwickeln.)

 – Von den Parteien, die in den Bundestag kommen, hat die LINKE mit ihrem radikalen Waffenexportverbot den wichtigsten moralischen Ansatz, dessen Lösung allen anderen Problemen zugrunde liegt, wie ich meine: wer Fluchtursachen bekämpfen will, darf niemals und unter keinen Umständen Waffen verkaufen, sonst ist sie eine Heuchlerin. Aber heucheln tut eben auch die LINKE – man kann nicht helfen und Grenzen öffnen zugleich. Dieser Fehler wird Merkel letztlich das Amt kosten: obwohl es nicht laut gesagt werden darf, weil die Presse wahrlich einen Erziehungsparkour für´s Volk aufführt, hat Merkel damit Europa selbstherrlich gespalten: die Briten sind schon weg. Wir haben in Deutschland die Grundtatsache, dass sich die Ethnien gerade in ihrer Verunsicherung als Minderheit an ihre religiös tradierten und dem Einschränkungs-Bedarf angepassten Über-Ich Modelle halten und sich kaum mit der einheimischen „Urbevölkerung“ vermischen. Deutschland als christlich/islamisch/jüdisches Mischland hat hier gewaltige spirituelle Aufgaben vor sich, denen vor allem sein aktuell führendes Personal des Politik & Pressekomplexes nicht gewachsen ist, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen. Die Menschen im Land, das Volk, ist schon seit einiger Zeit besser, als seine Regierung. Möge der Erzengel Michael sie an die Macht bringen.

Grundsätzlich ist Mars in Zwillinge im Deutschland-Horoskop eher der Luft-Krieger. Er steht im Deutschland-Horoskop in Haus 11 und repräsentiert – neben der Sonne freilich – die Regierung als Herrscher von Widder Haus 10. Das unterstreicht den demokratischen Charakter dieses Wiedervereinigungs-Projekts.

Es ist merkantiles Glück, wenn der Merkur eines Landes mit dem der Regierungschefin zusammenfällt dazu noch im dritten Haus im Jungfrau -Zeichen. Glück zumindest für den Kaufmanns-Merkur, den erdgebundenen.

Wie würde es Deutschland gehen, wäre Deutschland eine Individualität? Wenn wir also das Land behandeln, wie eine Person, beispielsweise, wie die Anthroposophie die Völker – nicht aber die Staaten – mit der Hierarchie der Erzengel verbindet. Allerdings ist das Horoskop oben ein offizielles Staatshoroskop, sofern man von einem Rechtsgebilde sprechen kann – und daher ist – sofern der Unterschied gültig bleiben kann – nur bedingt das Volk gemeint.

Als Löwe-Aszendent mit dem Südknoten – Herrlichkeit und Größe der Vergangenheit – geht Deutschland der zweiten Mondknoten-Opposition entgegen: Mondknoten laufend in Opposition zum eigenen. Das Land-Geist-Gebilde steht vor seinem 27. Gründungstag. Saturn läuft in Haus 5 – die Jugend ist lahm und unkreativ – aber nur bis 2018. Pluto in Haus 6 – die Lebensbedingungen ändern sich drastisch. Neptun Spitze Haus 9 – nachdem Neptun im 8. Haus de facto Deutschland die Währungsallianz in Mithaftung aufgezwungen hat, kommen weiter entweder Fluten von Migranten und/oder Traumgebilde aus der Karibik: Haus 9. Die eine positive Rolle, die man neptunisch im Ausland hätte spielen können – DeserTec 2008 – hat nicht geklappt, die Auflösung unserer Währungssouveränität für Europa bislang schon. Ein ganz kurzer Vorstoß jenseits der US-Vorgaben für den „alten“ Kontinent. Der „Geist-Export“ mit Mond in Fische Haus 9 ist von der Art intuitiven  Mitleids – Fische passt nicht recht ins Haus 9 – wo eigentlich Schütze, das Quadratzeichen, zuhause wäre.

Pluto rechts in Saturn-Nähe – seit heute direktläufig. Saturn steht im Zeichen Steinbock im Deutschland Horoskop – das ist Leadership in praktischen Dingen – wohl für Europa. Gerade um Weihnachten diesen Jahres, die Neujahrszeit herum, wird Pluto über dem Saturn in Steinbock des Deutschland-Horoskops laufen, während Saturn selbst als Hausherr Zeichen & Haus betritt und die Oppositionsphase zu Mars, dem Souverän – also uns – beendet.

Neptun Spitze Haus 9 – rückläufig bis 23.11.2017 – und Chiron mitten im Haus – rückläufig bis 05.12.2017 – sind gerade das, was aus dem Ausland kommt, nachdem Neptun sein Werk im 8. Haus: Vergemeinschaftung der Währung & Haftung – de facto vollzogen hat, obwohl die Gebetsmühle (FDP Heuchler) gerade deswegen immer vom Gegenteil spricht.

Jupiter „erweitert“ den Wohnraum in Haus 4 (da, wo die SPD sich einstweilen erneuern will: bei den Ahnen) – überall wird auch tatsächlich massiv gebaut: man erbt und profitiert von den Altvorderen. Wenn Jupiter dann aber in Skorpion wechselt, also noch vor der Sonne, am 10. Oktober, ist langsam im Deutschland-Horoskop jener Pluto in Skorpion – seinem Zeichen – angesprochen, der die Nach-Wende Generation (und Deutschland) im Zauber-Bann hält.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus

 

 

4 Gedanken zu “How does it feel?: _ Pluto direkt zu Michaeli

  1. sigmund lima

    Hallo Markus,
    ein langer Text, zu dem man viel sagen kann. Der rote Faden scheint mir im Löwe-Aszendenten mit Jupiter auf 8 grad zu liegen, genau jener, auf dem Pluto am 8.Mai 1945 stand. Hier geht es also um die Erlösung aus der totalen Niederlage. Seltsam, alles verloren und doch heute die führende Macht in Europa. Der absteigende Mondknoten bringt den karmischen und schicksalsträchtigen Einschlag, ja die Vision: Die Rückkehr des Königs! Jupiter im Löwen ist der König, der gute König. Vielleicht vergleichbar mit Richard Löwenherz. Ein mythischer König, wo möglich der König der Franken. Markus, der Löwe, ich meine Markus Söder. Dieser Mann wird vollkommen unterschätzt, aber er hat seinen Jupiter auf drei grad im Löwen, ziemlich nahe am Mondknoten des Deutschlandhoroskopes. Mit seiner Steinbocksonne auf 13 grad ist er bestens aufgestellt. Neben dem 9.Nov auf 16 grad Skorpion ist dieser Steinbockgrad äußerst wichtig im Schicksal Deutschlands. Öffnung der Grenzen durch Merkel am 5.Sep. 2015, nah wo stand wohl Pluto? Natürlich auf 13 grad Steinbock. Um es vollkommen deutlich zu machen, an diesem Tag hat sich einen ähnlicher Wandel in Deutschland vollzogen, und in ganz Europa, wie damals am 9.Nov. 1989.
    Meine Prognose: Nachdem Seehofer mitte Nov. auf dem Parteitag der CSU, wahrscheinlich wenn
    Lilith in den Steinbock geht, abgelößt wird, wird Söder auch Merkel stürzen, weil er mit den Grünen nicht zusammengeht. Damit wäre das Ende der CSU in Bayern verhindert.
    Es kommt zu einen konservativen Block, selbst wenn es eine Minderheitenregierung
    wäre. Interessant in diesem Zusammenhang, das letztemal hatte die SPD 20,2% bei der Reichstagswahl 1932. Und die NSDAP 32,5%, ähnlich dem Ergebnis der CDU/CSU 2017.

    Wahrscheinlich bekommen wir einen Übergangskanzler bis der wahre König erscheint.

    1. markustermin

      Hallo Sigmund,

      interessante Analyse. Vielen Dank. Da wären dann bei Lindner und Söder die Pluto-Sonnen Transite der ereignishafte Aufstieg zur Macht? Ich habe Söder bei Anne Will gesehen, der hatte ja echt was auszuhalten vom Löwen Heribert – meine Herrn, der Heribert will uns erzählen, was ein Rechtsstaat ist und wer die Gesetze macht – man konnte den Eindruck haben, das Münchner Gewissen, die SZ! – Söder in beispielhafter Selbstbeherrschung Sieger der Runde, weil nicht der plumpen Provokation erlegen – und auch gerne bereit, mit den Grünen zu reden: in dem Punkt bin ich anderer Meinung: der bayerische Finanzminister wird den deal mit den Grünen festklopfen. Wie sie Merkel loswerden, da fehlt mir noch die Phantasie – die „Bürgerlichen“ wollen auf jeden Fall regieren und hoffen, dass der AfD-Spuk sich nach 4 Jahren Parlamentsblockade von selbst zerlegt hat …

      Cool run´s

      Markus

  2. Herbert Langhammer

    Hallo Markus,
    habe die Sendung mit Heribert Prantl auch gesehen. Mein Gott, diese unerträglichen linken, typisch deutschen Oberlehrer, was maßt sich dieser Mann an. Vor allem wurde er richtig laut.
    Markus Söder ist immerhin Minister in Bayern und nicht im Saarland oder Bremen. Aber hier zeigt auch wieder die Arroganz der Pluto-im-Löwe- Generation. ER wollte ihn wie einen kleinen
    Schuljungen aussehen lassen. Das der vollkommen offensichtliche Mißbrauch unseres Asylsystems der eigentliche Skandal ist und zigtausende Schwerstkriminelle einfach so über die Grenze sind, interessiert unseren Heribert kein bißchen. Da pocht er komischerweise nicht auf den Rechtstaat, ja es darf noch nicht thematisiert werden, weil das ja schon ausländerfeindlich ist. Und vor allem ganz furchtbar raaasistisch. In diesem Zusammenhang empfehle ich auch die neuste Ausgabe vom CICERO
    Bis bald Dein Sigmund

    1. markustermin

      Hallo Sigmund,

      Du sagst es. Mit Leuten, wie Prantl, die sich als moralisches Leitmedium aufplustern, ist es schwer, konstruktiv zusammenzuarbeiten. Spielt den bellenden Wadenbeißer der Mächtigen, ist selbst ein „Bonze“. Dabei: wenn einer die entstandene Situation gestalten könnte, dann ein Innen- und Integrationsminister Söder, der mit der FDP ein gutes Einwanderungsgesetz beschließt und natürlich das Asylrecht wieder auf Asyl anwenden muss. Nur: eine moderne CSU ist die Quadratur des Kreises. Modernisiert sich die CSU zeitgemäß, käme das einer vegan-Kur für Fleichkäsefanatiker gleich. Deshalb „Ich hab immer gesagt … Franz Joseph Strauss hat gesagt – rechts von der … “ … „Der Köder vom Söder“ – mal gucken, wie weit er kommt auf seinem plutonischen Ritt – ich trau ihm aber nicht, weil er oft auch routiniert ablabert und sich dabei fast schon langweilt – typisch Franken-Macho – und dann auch wegen, wie ich zugeben muss, der ahrimanisch konturierten Brauen – die mich auch bei Özdemir abschrecken. Zu arrogant, zu machtgeil.

      cool runs,

      Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s