Zitronen-Falter, ψυχή

brimstoneby Richard Lewington,  Widder mit Zwillinge-Kräften und Feuer-Trigon!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir sagen Zitronenfalter, die Briten geben ihm den Namen des gelben Schwefels: brimstone. Dies ist das Horoskop des Zitronen-Falter-Flugs, seiner Erscheinung so früh im Jahr. Eine ziemlich genauen Mond/Pluto-Konjunktion im Zeichen Steinbock.

Durchaus angemessen einem solchen Zeichen, jedoch in seiner Exaktheit und Wucht dann auch wieder beeindruckend, zumal der Mond mit Pluto und Chiron einen genauen Aspekt haben wird – das ganze Bild gibt die Erscheinung des Schmetterlings wieder, auch die Vereinnahmung der Erscheinung durch Mond Herr von 1 in Haus 7 Neptun an der Spitze zu 10 – eine heilige Erscheinung – und dennoch gibt es einen Planeten, der den Schmetterling mehr hauptsächlich vertritt, sein natürliches Zeichen – das ist: Merkur rückläufig in Wassermann in Haus 9!

Zitronenfalter gesichtet25.02.2014 12:16 Nürnberg

Warum ich das meine? Weil der Schmetterling ein Zwillings-Botschafter ist und daher dem Merkur zugeordnet, wie alle Luft-Insekten – Merkur bietet im 9. Haus, dem Haus des Reisens und Wissens und Glaubens eine Lehre über das Thema „Freiheit“ im Sinne von verständiger Lösung mit Bezug zu den Schätzen ältestens Wissens u.a. über Energie an – dieser Zitronenfalter … ψυχή – das altgriechische Wort für Seele, Hauch, Atem und Schmetterling waren eines – kommt zeichenhaft aus einem Mond/Pluto Zusammenhang mit Neptun/Sonne Chiron Ziel – aber er selbst ist Hermes-Bild von starker Anwesenheit während Merkur am Ende seiner Schleife die nächsten Tage in den Stillstand gleitet – betrachtet von der Erde aus: das tänzelnd sicher fliegende Wesen, das schnell wieder zwischen den Bäumen an der Pegnitz verschwunden ist geschwind – aber allgemein sollte man Stress (der sich freilich aufdrängt) eher vermeiden, um besser still beobachten zu können, weil dem Stillstand und zunächst der Langsamkeit von Merkur (und Jupiter und Mars bald) mit ruhiger Gründlichkeit am Besten gedient ist …

Mal gucken, ob ich selbst das schaffe …

Mit freundlichen Grüßen,

Markus