Joseph Ackermann

img_3328

Foto Markus Termin ©

Nürnberg, 16:27 – bitte zum Vergrößern schlicht anklicken – nicht den Ackermann, sondern das Horoskop. Herrn Ackermann hat´s mit Kreislaufkollaps erwischt. Das ist nicht schön, auch wenn wir uns vielleicht fragen, wie es kommen mag, dass er und andere noch auf ihren Stühlen sitzen. Helmut Schmidt schreibt heut in der ZEIT: „Übrigens werden wir alle ertragen müssen, dass die große Mehrheit der egomanen Manager des Raubtierkapitalismus mit ihrem Reibach davonkommt.“

joseph-ackermann
Hier bei Ackermann – dessen Name übrigens suggeriert, er wäre der bestellte Seelenwirt des deutschen Finanzackers – ist es ziemlich offensichtlich, dass es Saturn ist, der ihm erst beim Durchzug durch Haus 10 ziemlich als Joch auf den Schultern vorgekommen sein muss, und der jetzt im Quadrat zu seinem Jupiter und zum Uranus steht: das ist ein großer Druck, der sich definitiv auch auf seinen prall gefüllten Geldbeutel (Jupiter Haus 2!) auswirkt. Meine Symapthien für diesen Finanzmarkttüftler (Mars in der Jungfrau Haus 10!) halten sich seit den Entlassungen bei 25% Rendite in Grenzen, obwohl ich Schweizer eigentlich prinzipiell lässig finde (ohne sie zu suchen). Dass es auch etwas Ernstes seien könnte mit dem Kreislauf, sehen wir an Ackermanns Progressionen, wo sich der progressive Mars über Pluto geschoben hat, seinen Aszendentenherrscher:

joseph-ackermann-progressionen

Wir wünschen ihm dennoch – als Skorpion-AC (Quelle: Kern-Verlag) gute Genesung. Uranus in Haus 8, dem Geld der anderen, könnte dazu beitragen, dass er seine Verantwortung erkennt, und nun endlich dazu beiträgt, Regeln für den Finanzmarkt mitzuentwerfen, die uns befreien von diesem Wahnsinn. Er soll ja ab und an mit der Kanzlerin reden, und die reagiert offensichtlich immer nur, wenn es ganz dringend geboten scheint, sonst aber macht sie – so hat es den Anschein – kaum etwas.