Rückläufiger Merkur – vertauschtes Kind

Nürnberg 12:53 – Susanne Altendorf wurde am 05. Okt. 1963 um 23:00 in Reutlingen geboren. Doch das ist nicht sicher. Dies ist eine der treffendsten Geschichten von Merkur rückläufig, nachzulesen im der aktuellen Ausgabe des Spiegel (Nr. 24). Susanne Altendorf ist ein vertauschtes Kind, oder nimmt an, ein vertauschtes Kind zu sein. Sie hat aus guten Gründen einen Gentest machen lassen, und dabei kam heraus, weder mit ihren Schwestern noch mit ihrer Mutter ist sie genetisch verwandt. Somit fällt auch der Vater als Verwandtschaft weg. Es gibt nun ein genaues Horoskop von Susanne Altendorf:

Nun fangen aber die Kapriolen des Merkur rückläufig an: ist das überhaupt das Horoskop von Susanne Altendorf, und ist sie selbst überhaupt Susanne Altendorf? Höchstwahrscheinlich nicht, denn da sie nach der Geburt verwechselt wurde, ist das Geburtsbild oben möglicherweise das der anderen Frau, die womöglich nichts davon weiß, dass sie nicht ihrer Eltern Kind ist. Mir liegt es fern, daraus hier eine humoristische Anekdote machen, denn solche Nöte sind sehr ernst und berechtigt, und wer ein Kind bewusst anonymisiert, sei´s durch Samenspenden oder Adoption, handelt wider die freie Entwicklung aller Menschen: sich nämlich selbst von den Eltern zu lösen. Dieses freilich ist notwendig und gemeint, wenn Jesus sagt: „Wer nicht Vater und Mutter verlässt, kann nicht mein Jünger sein.“ Vielmehr wird damit, wenn also die Eltern gar nicht da sind oder unerreichbar, die Lösung von den Eltern unmöglich gemacht, sondern im Gegenteil die Bindung unlöslich verankert. Das Horoskop oben ist also unter Umständen gar nicht Susanne Altendorfs Geburtsbild, sondern das einer ganz anderen Frau. Susanne Altendorf hat ein sehr ähnliches Horoskop, nur der Mondstand und der Aszendent werden sich unterscheiden, oder auch nicht. Auch dies wieder beispielhaft für rückläufiger Merkur im Zwilling, denn so ist Frau Altendorf gewissermaßen unfreiwillig – zumindest astrologisch – ein Zwilling, obwohl Waage Sonne. Da nun aber die Person, zu der das obige Horoskop gehört, mit Sicherheit auch ein Schicksal der Verwechselung leben muss, lassen sich darüber ein paar Kleinigkeiten sagen: allem voran die Opposition Mond – Neptun mit Mars springt in Auge. Mond ist die Anlage, der Krebs am Aszendenten. Laut Döbereiners Rhythmenlehre wäre der Mond damit der Planet, mit dem jene unbekannte Waage-Sonne mit dem starken Merkur im Vater-Haus und der superstarken Venus in der Waage auch im Vaterhaus sich zunächst durch „Unbestimmtheit“ (Haus 12) und physische Anlage (Haus 1) entwickeln muß in den ersten sieben Jahren. Nun liegt aber der Mondknoten direkt am Aszendenten. Da die Geburtszeit offensichtlich gerundet ist, wissen wir wohl nicht, ob kurz vor, oder kurz hinter dem AC. Sicher ist aber, dass der Mondknoten unmittelbar nach der Geburt „ausgelöst“ wird. Daher kann man die Geburtszeit auf 22:46 statt auf 23:00 (gerundete Zeit) korrigieren. Unter diesen Umständen wird direkt nach der Geburt der Mondknoten ausgelöst, der ein Trigon zu Mars und Neptun hat, und das ganze Arragement sofort in Bewegung versetzt: dazu gehören auch die Quadrate zu den Vater und Mutter Planeten in diesem Horoskop: Sonne im Vaterhaus und Mutter als Jupiter im Widder im Mutterhaus. Beide bekommen also sofort eine Dissonanz. Und Mars Neptun läßt sich auflösen mit: Verschleierung durch/mit Gewalt in Opposition zur Mutter, also zum Mond. Unter Gewalt verstehe ich hier einfach die Vertrauschung, im Kern ein physischer Impuls, also Mars. Nun ist es aber so geworden, dass Uranus aktuell über die Spitze Haus 10 getreten ist, und von der Horoskopeignerin einen Wandel der Lebensbestimmung einfordert. Und des Verhältnisses zur Mutter, beides Haus 10. Und natürlich Merkur, rückläufig, das Vater Haus 4 einer Inspektion unterzieht, die die Vergangenheit klären will. So gibt es, da dieses bei Susanne Altendorf offensichtlich beides heftig zu Tage tritt, auch noch zwei weitere Möglichkeiten: das Mädchen, mit dem sie verwechselt wurde, hat fast genau dieselbe Geburtszeit, was ja auch das Durcheinander klären würde. Oder die ganze Geschichte ist eben doch falsch, und das Genlabor hätte sich getäuscht: auch dies typisch für Merkur in der Rückläufigkeitsschleife. Immerhin wächst Susannes Zeh genauso krumm, wie der ihrer Zieh-Mutter: doch auf solche Gemeinsamkeiten kann man nichts geben, wie Goethe schon in den Wahlverwandtschaften darlegt: wundersame Wege geht die Natur. Nicht ohne Susanne Altendorf Glück zu wünschen bei ihrer Suche schließen wir, und hoffen mit dieser Untersuchung ihre Persönlichkeitsrechte nicht verletzt zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s